Otgon at Backpacker Mongolia

Otgon's backpackers

Ulan Batar, Mongolei

Français - English

1. Tag

Nach dem Frühstück im Hotel verlassen wir Ulaanbaatar und fahren aufs Land. Unser erster Halt wird 250 km (6 Stunden Fahrt) südlich in der wunderschönen Gegend von Bag Gazrin Chuluu sein. Dies ist eine enorme Granitformation inmitten der mongolischen Sandebene. Am Fuße der Formation besichtigen wir die Reste eines kleinen Klosters namens Delgeriin Chior.

Am Nachmittag fahren und wandern wir in der Gegend herum. Wir besichtigen die malerischen Ruinen des kleinen Klosters, welche in einem hübschen kleinen geschützten Tal versteckt sind.

Da dieser Platz weit entfernt von den herkömmlichen Touristenpfaden ist gibt es keine Unterkünfte. Deshalb werden wir unsere Zelte in einer wunderschönen Landschaft des Tales aufbauen. Zelte, Isoliermatten etc. werden gestellt. Sie sollten aber ihren eigenen Schlafsack mitbringen. Am Campingplatz wartet ein Grillen mit frischem Gemüse auf uns.

2. Tag

Nach dem Frühstück fahren wir Richtung Gobi Wüste. Heute werden wir sehen, wie sich die Landschaft dramatisch ändern wird von fruchtbarem Grassland in unwirtlichen felsigen Untergrund. Die Anzahl der Familien und des Viehbestands am Wegesrand wird sich  allmählich verringern. Kamele werden langsam Kühe ersetzen.

Während des fast 300 km langen Trips (8 Stunden Fahrt) halten wir an einigen interessanten Stellen.

Die erste Stelle, welche wir besichtigen werden ist Sangiin Dalai Nuur. Dieser sehr kleine See beherbergt auf einer Insel die allmächtigen Ruinen eines Schlosses, welches vor 300 Jahren hier erbaut wurde. Hier werden wir außerdem einige eindrucksvolle Vögel sehen, wie z. Bs. die mongolische Lerche, verschiedene Arten der Raubvögel, Gänse und Schwäne. Ein wenig weiter an der Straße entlang kommen wir an den Ruinen des Khukh Burd Klosters vorbei, welches während der mongolischen Säuberungsaktion zerstört wurde. (1928 - 1939)

Von hier werden wir Richtung Saigan Ovoo Sum fahren. Dieses kleine Dorf liegt an einem kleinen Wüstenfluss (Ongiin Gol) am Eingang der wunderschönen Bergregion. Ein bisschen weiter südlich am Fluss entlang stoßen wir auf das Hoshuu Kloster und verbringen dort die Nacht in einem Ger Camp.

Am Abend genießen wir die friedliche Umgebung und Schönheit der Delger Khangai Berge. Auf der einen Seite des Flusses werden wir die Ruinen des Hoshuu Klosters erkunden und auf der anderen Seite des Flusses das Ongiin Kloster. Wir werden in dieser vom Fluss geformten hügeligen Felslandschaft umherwandern

3. Tag

Heute wird sich die Landschaft wieder einmal verändern. Wir verlassen die Bergregion und fahren einen ganzen Tag (ca. 250 km, 6 Stunden) durch eine total flache Landschaft. Erde wird nicht von Sand bedeckt sein aber mit kleinen Steinen. Wenn wir Glück haben sehen wir eine Luftspiegelung oder einige wilde Wüstengazellen. Trotz der unwirtlichen Gegend werden wir sporadisch eine Familie antreffen, welche dort mit ihrem Vieh lebt. Unterwegs besuchen wir eine Familie, welche Kamele züchtet. Wir werden wahrscheinlich die Möglichkeit haben fermentierte Kamelmilch, auch Kamel airag  oder einheimischer leckerer Joghurt genannt probieren zu dürfen. Aufpassen, der Geschmack ist streng.

Durch das kleine Wüstendorf Mandel Ovoo fahren wir durch und dann südlich weiter nach Bayanzag. Bayanzag ist auch als die "Flaming Cliffs" bekannt und ist der weltweit bekannte Ort, wo Roy Chapman Andrews Dinosaurierknochen und Eicher fand. Die Umgebung ist eine wunderschöne Kombination an Felsen, rotem Sand und Büschen. Hier werden wir ein bisschen bleiben, um die Felsen zu erkunden. Der nächste Halt wird unser Ger camp in der Nähe von Dalanzadgad sein.

(Ger Camp, B, L, D)

4. Tag

Wir fahren zu einigen Orten in der Umgebung des Camps. Wir fahren durch die wunderschönen Schluchten der beeindruckenden Bergkette Altai. Wir fahren durch die Schlucht Yoliin Am und Dungenee Am beide im Gobi Gurvansaikhan National Park gelegen. Frühere Flüsse formten diese grünen Täler. Wir haben eventuell Glück und sehen ein wildes Argali Schaf, Ibex, die Wüstengazelle oder einen Goldadler. Wir werden außerdem das kleine Museum des Parks besichtigen.

5. Tag

Heute fahren wir westwärts zur  Khongoriin Els Sanddüne. Diese sind die größten Sanddünen der Mongolei. Diese beeindruckenden Dünen mit 800m Höhe an einigen Stellen, erstrecken sich vom Osten bis in den Westen über mehr als 100 km. Hinter den Sanddünen sieht man die beeindruckenden schwarzen Felsen der Sevrey Berge.

6. Tag

Heute fliegen wir nach Ulaanbaatar zurück.

 

 

Skype Me

© Otgon's Backpackers Tours 2004 -

Skype Me??!

Happy Camel Tours Mongolia - 4X4 Mongolia - Investing in Mongolia - Mongolia trek - Yourte Mongole - Yurte

All Rights Reserved. Copyright © 1999 - , Happy Camel Journey™.